HM-Medizintechnik GmbH & Co. KG

Ihre Mobilität liegt uns am Herzen!

Unsere Leistungen

Vermietung von Bewegungsschienen

Der Einsatz von einer Gelenkmotorschiene wird als CPM-Therapie bezeichnet und ermöglicht die sofortige kontinuierliche passive Bewegung von Gelenken nach einem operativen Eingriff. Die Gelenkmotorenschiene ist ein wichtiger Bestandteil der Nachbehandlung von Gelenkerkrankungen und Verletzungen, der durch klinische Studien belegt ist.

Durch die kontinuierliche Bewegung soll die Beweglichkeit der Gelenke erhalten und vor allem verbessert werden. Die Gelenkmotorschiene wird in der Regel ab dem ersten postoperativen Tag für mindestens 2 bis 4 Wochen eingesetzt und stellt einen wesentlichen Teil Ihrer Rehabilitation dar.

  • 02-2
  • 02-3
  • 02-4
  • 02-5
  • 02-6


Die Bewegungsschienen dienen zur klinischen und häuslichen krankengymnastischen Mobilisation nach Eingriffen am Kniegelenk, Schultergelenk, Elle, Zehen, Sprunggelenk, Finger- und Handgelenk mit den folgenden Vorteilen:

-  die krankengymnastische Therapie kann der Patient in Absprache mit dem behandelnden Arzt problemlos durchführen,

-  einfache und sichere Bedienung für den Patienten.

Die Einweisung an den Geräten erfolgt immer durch unser qualifiziertes Personal. Die Qualifikation kann auf Wunsch anhand der erteilten Zertifikate nachgewiesen werden kann.

Vermietung von TENS-Geräten und EMS-Geräten für den Einsatz bei:

-  chronischen und akuten Schmerzen (Hals-, Brust- und Kopfschmerz, rheumatischen Beschwerden)

-  Sport- und Arbeisüberbeanspruchung (Schulter- / Armschmerzen-, Verspannungen, Tennisellenbogen)

-  Rehabilitation (Aufbau erschlaffter Muskulatur, Rückenschmerzen, Bescherden in der Wirbelsäule).

Die Einweisung der Geräte erfolgt immer über den verordnenten Arzt.